Songs of Abdul

Regie  von Anna Moiseenko, Russland/ Tadschikistan/ Frankreich, 2017, 68 Min. 12+


Abdumamad Bekmamadov, der nach Russland aus Pamir (Tadschikistan) als Gastarbeiter gekommen ist, trägt Balladen darüber vor, was mit ihm in Moskau passiert. Im Laufe von vier Jahren beobachten die Filmautoren sein Leben in verschiedenen Identitäten - als Gastarbeiter, Künstler, Vater und Mann, der seine Familie seit 10 Jahren nicht gesehen hat. Abdul wandelt Inhalte seines realen Lebens in poetische Texte um, die so natürlich zu Rhythmen der traditionellen Pamir-Lieder passen. Preis des Festivals „Window to Europe“ für die „Beste Darstellung von sich selbst“.
Festivals: États généraux du documentaire, GoEast, ArtDocFest, „Flahertiana“, „Pamir-Moskau“, „Delai Film“ und andere.



© Территория кино 2018