Zosya Rodkevich

Regisseur

Sie wurde in Moskau geboren, studierte Dokumentarfilm in der Schule für Dokumentarfilm und Theater im Kursus von Marina Razbezhkina und Mikhail Ugarov, absolvierte die Schule im Jahr 2010. Sie hat an den Dokumentarprojekten „Winter, go away!“ (2012), „Term“ (2014), „Kiev/Moskua“ (2015), „Norilskfilm.com“ (2015).
Im Jahr 2016 produzierte sie den Film „My Friend Boris Nemtsov“, der den Preis für den besten Dokumentarfilm im Internationalen Krakov Filmfestival und Gran Prix des nationalen Wettbewerbs im Festival „Massage to man“ (2016) erhielt.
Im Jahr 2018 bekommt sie den Preis in demselben Festival für den besten Langspielfilm „White Mama“ (2018), der mit Evgeniya Ostatina als Co-Autorin produziert wurde.